MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 
 
Über das Institut
Publikationen
Forschung
Vorlesungen und Seminare
Öffentlichkeitsarbeit
Interna
Nachrichten Archiv
Presseerklärungen
 Presseerklärungen
  2015/2014     2013     2012     2011     2010     2009     2008     2007     2006     2005...     
linkPfeil.gif Simon White mit dem Latsis Preis der Europäischen Science Foundation für 2008 ausgezeichnet
November 2008
Die Europäische Science Foundation (ESF) hat bekanntgegeben, dass der Latsis Preis für 2008 an Professor Simon White, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching, verliehen wird. Der Latsis Preis ehrt Wissenschaftler, denen herausragende Fortschritte in der Europäischen Forschung gelungen sind.

linkPfeil.gif Aufbruch ins Universum: Countdown zum Astronomiejahr
November 2008
In nur fünf Wochen knallen zu Neujahr die Korken und ganz Deutschland wird Sterne sehen. Im Januar beginnt das Internationale Jahr der Astronomie 2009 (IYA 2009). Das ehrgeizige Ziel: das Weltall für jedermann erlebbar zu machen.

linkPfeil.gif Supercomputer berechnen, wo Astrophysiker nach der Dunklen Materie suchen müssen
November 2008
Ein internationales Team von Astrophysikern, geleitet von Volker Springel vom Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Garching, hat jetzt unter Verwendung von einigen der größten Supercomputer Europas gezeigt, wohin das neueste Satellitenobservatorium der NASA blicken muss, um die geheimnisvolle Dunkle Materie im Universum zu entdecken.

linkPfeil.gif Bilder vom Sternentod: Überraschender Fund eröffnet neue Einsichten in die Explosionsmechanismen von Supernovae
Juli 2008
Ein Forscherteam unter Leitung von Paolo Mazzali vom Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) hat Hinweise darauf gefunden, dass es sich bei der vor einigen Monaten entdeckten Supernova SN2008 um ein Zwischenprodukt zwischen einer normalen Supernova und einer GRB-Supernova handelt.

linkPfeil.gif Eugene Churazov zum Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften gewählt
Juni 2008


linkPfeil.gif Rashid Sunyaev mit dem Henry Norris Russell Preis der Amerikanischen Astronomischen Gesellschaft für 2008 ausgezeichnet
Januar 2008
Die Amerikanische Astronomische Gesellschaft (AAS) hat bekanntgegeben, dass der Henry Norris Russell Preis für 2008 an Prof. Rashid Sunyaev, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching, verliehen wird.

linkPfeil.gif Supernovae sind nicht kugelförmig
Februar 2008
Eine internationale Forschergruppe, an der unter anderem das Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Garching beteiligt ist, hat die geometrische Form von Supernovae untersucht, die aus dem Gravitationskollaps massereicher Sterne hervorgehen. (Science Express, 31. Januar 2008).

linkPfeil.gif Verzerrungen der kosmologischen Galaxienflucht eröffnen neue Einsichten in die beschleunigte Expansion des Universums
Januar 2008
Forscher um Luigi Guzzo vom Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) und Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching haben jetzt eine neue Methode zur Erforschung der Ursache der beschleunigten Expansion des Universums vorgeschlagen (Nature, 31. Januar 2008).

linkPfeil.gif Crafoord Preis 2008 für Rashid Sunyaev
Januar 2008
Den diesjährigen Crafoord Preis für Astronomie erhält Rashid Sunyaev, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching. Mit dem Crafoord Preis zeichnet die Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften jährlich internationale Grundlagenforschung in verschiedenen Disziplinen aus, unter anderem in der Astronomie. Sunyaev erhält die Hälfte der Gesamtdotierung von 500.000 Dollar (342.000 Euro).





drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003—2020, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 7.8.2015