MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 

  Erfolgreicher Girlsī Day in Garching

Erfolgreicher Girls’ Day in Garching

Fünfzig Mädchen besuchten MPA und MPE um mehr über den Beruf der "Astrophysikerin" zu erfahren

"Woher weiß man eigentlich so viel über Schwarze Löcher, hat man da schon mal eine Kamera hingeschickt?" "Leuchten eigentlich nur Edelgase in bestimmten Farben?" "Braucht man für’s Physikstudium viel Mathe?" - Das waren nur einige der Fragen, die die Mädchen bei ihrem Besuch an den astronomischen Max-Planck-Instituten in Garching stellten.

Am MPA konnten die Mädchen beim Girls’ Day unter anderem das "Cosmic Cinema" in 3D erleben und selbst am Teleskop die Sonne beobachten.

Dabei boten die beiden Institute den Mädchen am 22. 4. 2010 wie auch die Jahre zuvor ein interessantes und bunt gemischtes Programm aus Vorträgen, Gesprächen mit Astrophysikerinnen, einem kosmischen Kino in 3D, Beobachtungen und Workshops, bei denen sie selbst verschiedene Aspekte der Arbeit rund um die Astronomie kennen lernen konnten.

Der Girl’s Day ist eine bundesweite Initiative, mit der Schülerinnen Einblicke in noch immer stark männerdominierte Berufsfelder ermöglicht werden sollen, die die Mädchen im Prozess ihrer Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. Und auch wenn für einige Mädchen dann vielleicht doch der Schulfreie Tag im Vordergrund stand, zeigten sich die meisten doch sehr interessiert an der Arbeit der Forscherinnen.

Neben inhaltlichen Fragen zu den verschiedenen Forschungsbereichen und -geräten, waren dieses Jahr auch einige Mädchen an Möglichkeiten interessiert, wie man ohne ein Physikstudium in diesem Bereich tätig werden kann, z.B. als Technikerin. Dies spiegelt wahrscheinlich die Tatsache wieder, dass nicht nur Gymnasiastinnen zum MPA und MPE kamen, sondern auch einige Schülerinnen aus der Realschule. Ob einige der Mädchen schon bald wie letztes Jahr für ein Praktikum wiederkommen, steht noch nicht fest - beim Schülerinnentag der Deutschen Physikerinnentagung, die dieses Jahr in München stattfindet, werden die Forscher und Forscherinnen in Garching aber vielleicht das ein oder andere bekannte Gesicht wieder sehen.

PS: Für männliche Jugendliche gibt es ein ähnliches Projekt, "Neue Wege für Jungs", das seit 2005 Initiativen und Träger unterstützt, die schulische und außerschulische Angebote für Jungen zur Erweiterung der Berufs- und Studienfachwahl, der Flexibilisierung männlicher Rollenbilder und zum Ausbau sozialer Kompetenzen organisieren.


linkPfeil.gifBilder vom Girls’ Day 2010 am MPA
linkPfeilExtern.gifBilder vom Girls’ Day 2010 am MPE


Weitere Informationen:

linkPfeilExtern.gifGirls’ Day
linkPfeilExtern.gifDeutsche Physikerinnentagung
linkPfeilExtern.gifNeue Wege für Jungs


drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 23.8.2010