MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 

 
Über das Institut
Publikationen
Forschung
Vorlesungen und Seminare
Öffentlichkeitsarbeit
Interna
Forschungsgebiete
 Forschungsgebiete


Forschungsaktivitäten im Überblick
Zu den aktuellen Forschungsthemen des MPA gehören u.a. Sternentwicklung, Sternatmosphaeren, Akkretionsphaenomene, Kern- und Teilchenastrophysik, Supernovaphysik, astrophysikalische Anwendungen der Hydrodynamik, Hochenergieastrophysik, Strahlungsprozesse, Struktur, Entstehung und Entwicklung von Galaxien, Gravitationslinsen, die grossraeumige Struktur des Universums, Physik des fruehen Universums und Kosmologie.

Am MPA arbeiten ca. 40 Wissenschaftler auf längerfristigen Stellen ab der Postdoktorandenebene. Dazu kommen 20 Gastwissenschaftler mit unterschiedlichen Aufenthaltsdauern sowie ungefähr 35 graduierte Studenten. Fast alle Studenten streben ihre Dissertation in einer der beiden grossen Münchner Universitäten, der TUM und der Ludwig-Maximilians-Universität (linkPfeilExtern.gifLMU) an. Einige Wissenschaftler haben Lehraufträge an einer der beiden Münchner Universitäten. Zudem unterhält das MPA enge Beziehungen zum Institut für Astronomie und der linkPfeilExtern.gif Sternwarte der LMU.

Seit 1996 ist das MPA Mitglied von linkPfeilExtern.gifEARA, einer Organisation zur Förderung inner-europäischer Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Astronomie. Zu den weiteren Mitgliedern zählen das "Institut d'Astrophysique de Paris", das "Leiden Observatory" sowie das "Institute of Astronomy, Cambridge". Kollaborationen mit ortsansässigen Instituten werden von einem sogenannten "Sonderforschungsbereich (SFB)" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), gewidmet der Teilchen- Astrophysik, gefördert. Am linkPfeilExtern.gifSFB 375-95 sind ausser dem MPA noch die Fakultäten für Physik der beiden Münchner Universitäten sowie das MPI für Physik beteiligt.



drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003—2017, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 12.2.2015