MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 
 
Persönliches
Publikationen
Forschungsgebiete
Vorlesungen
 Persönliches


Prof. Dr. Hans-Thomas Janka

1980-1986 Studium der Allgemeinen Physik an der Technischen Universität München (TUM)
1987 Diplom in Physik an der TUM
1991 Promotion an der TUM (Dr. rer. nat.)
1991-1994 Postdoc am Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Garching
1994-1995   Forschungsaufenthalt an der Univ. Chicago (Truran, Turner)
seit 1995 Wissenschaftler am MPI für Astrophysik
2002 Habilitation an der TU München (Privatdozent)
seit 2009 Forschungsgruppenleiter am MPI für Astrophysik
2016 Bestellung zum ausserordentlichen Professor an der TU München
2000-2006 Teilbereichsleiter im Sonderforschungsbereich 375 "Astro-Teilchenphysik"
2003-2014 Teilbereichsleiter im Sonderforschungsbereich/Transregio 7 "Gravitationswellen-Astronomie"
2006-2012 Stellvertretender Teilbereichsleiter im Exzellenzcluster EXC 153 "Origin and Structure of the Universe"
2007-2011 Teilbereichsleiter im Sonderforschungsbereich/Transregio 27 "Neutrinos and Beyond"
seit 2017 Teilbereichsleiter im Sonderforschungsbereich 1258 "Neutrinos and Dark Matter"


Arbeitsgebiete: Supernovatheorie, Gammablitze, Neutrino-Astrophysik, nukleare Astrophysik, numerische Astrophysik
Lehre an der TU München:  Astro-Teilchenphysik, Theoretische Astrophysik, Physik von Neutronensternen, Strahlungs- und Neutrinotransport
Nebenamtlich: Öffentlichkeitsarbeit am MPI für Astrophysik
seit 2003: Mitglied im Editorial Board des "Journal of Cosmology and Astroparticle Physics" (JCAP)
seit 2013: Mitglied im Beirat von "Sterne und Weltraum" (SuW)


Auszeichnungen:

1980-1985   Bayerische Begabtenförderung
1991 Otto-Hahn Medaille der Max-Planck-Gesellschaft
1993 Heinz-Billing-Preis für wissenschaftliches Rechnen (zusammen mit E. Müller und M. Ruffert)
2002 Goldene Kreide für die beste Spezialvorlesung in Physik an der TUM (mit F. von Feilitzsch)
2004 ORNL Awards Night Finalist for Excellence in Science and Technology
2011 Hanno und Ruth Roelin-Preis für Wissenschaftspublizistik (für das Buch "Supernovae und kosmische Gammablitze")
2013 Max Planck Award - Hidden Treasures? 2. Preis (zusammen mit F. Hanke, B. Müller (MPA) und E. Erastova, A. Marek, M. Rampp (RZG))
2013 Goldene Kreide in der Kategorie beste Spezialvorlesung in der theoretischen Physik an der TUM für "Explodierende Sterne" im WS 2012/13
2013 ERC Advanced Grant für das Forschungsprojekt "Modeling Stellar Collapse and Explosion: Evolving Progenitor Stars to Supernova Remnants"


drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003—2007, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 25.01.2017