MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 

  Café & Kosmos — Der Urknall im Tunnel

Café & Kosmos — Der Urknall im Tunnel: Neue Veranstaltungsreihe startet in München

Mit Wissenschaftlern in entspannter Atmosphäre über aktuelle Themen aus der Wissenschaft diskutieren, das können Interessierte mit der neuen Veranstaltungsreihe “Café & Kosmos”. Die Reihe startet am 31. Mai 2010 mit dem Thema “Urknall im Tunnel” im Café Jasmin. Der Physiker Dr. Stefan Stonjek vom Max-Planck-Institut für Physik wird in einer kurzen Einführung erklären, was im neuen Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) am Forschungszentrum CERN in Genf passiert und dann für eine offene Diskussion mit dem Publikum zur Verfügung stehen.

Das Café Jasmin in der Steinheilstraße, München
Copyright: Universe Cluster/Barbara Wankerl

Dieser Abend bildet den Auftakt zur neuen Veranstaltungsreihe “Café & Kosmos”, die Forscher und Nicht-Wissenschaftler zusammenbringen will und zwar dort, wo sich das tägliche Leben abspielt: Im Zentrum von München — und in einem Café. Jeder kennt es: Im angenehmen Ambiente eines Cafés trifft man sich, tauscht sich aus, debattiert über die großen und kleinen Dinge des Lebens — und ab dem 31. Mai 2010 einmal im Monat auch über Wissenschaft.

Café & Kosmos ist eine gemeinsame Initiative der Europäischen Südsternwarte, des Exzellenzclusters Universe und der Max-Planck-Institute für Physik, Astrophysik und extraterrestrische Physik. Der zweite Termin findet am 5. Juli 2010 mit dem Astrophysiker Dr. Markus Kissler-Patig von der ESO statt und beschäftigt sich mit der Frage “Sind wir allein im Universum? — Planeten jenseits des Sonnensystems”.

Was: Café & Kosmos — Der Urknall im Tunnel
Wann: 31 Mai 2010, 19:00
Wo: Café Jasmin, Steinheilstraße 20 (U2, Theresienstraße)
Eintritt frei.


Links:

linkPfeilExtern.gifEuropäische Südsternwarte (ESO)
linkPfeilExtern.gifExzellenzcluster Universe
linkPfeilExtern.gifMax-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE)
linkPfeilExtern.gifMax-Planck-Institut für Physik (MPP)


drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 23.8.2010