MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 

  Cosmic: Riding Early Waves

Cosmic: Riding Early Waves - Max-Planck-Institut für Astrophysik veröffentlicht einen wissenschaftlichen Comic über das frühe Universum

Cosmic - Ein Comic über den Kosmos: Das Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Garching bietet Wissensvermittlung auf eine ungewöhnliche Art. Eine Bildergeschichte im Internet soll interessierte Laien ansprechen.

Abb. 1: Szenen aus dem linkPfeil.gifCosmic

Die kosmologische Grundlagenforschung lüftet immer mehr Geheimnisse der ersten Jahrtausende des Universums. Noch genauere Erkenntnisse wird der kürzlich gestartete Planck-Satellit durch die Vermessung des Mikrowellenhintergrundes - dem so genannten Echo des Urknalls - liefern. Wie kann die komplexe Physik des frühen Universums einer breiteren Öffentlichkeit näher gebracht werden? Das MPA wagt im Rahmen des "Internationalen Jahres der Astronomie 2009" ein ungewöhnliches Experiment: ein Comic im Internet über die physikalischen Vorgänge, die während der ersten 400.000 Jahre nach dem Urknall abliefen.

Zwei fiktive Mitarbeiter des Instituts, passionierte Surfer, machen sich übermütig auf, um das frühe Universum zu besuchen. Nicht um dort ernsthaft Wissenschaft zu betreiben, sondern um auf den Wellen des Urknall-Plasmas endlich einen befriedigenden Wellenritt zu erleben. Schnell stellen sie allerdings fest, dass sie ohne ihr Wissen in der Physik des frühen Universums ziemlich aufgeschmissen wären. Ohne den Anspruch Lehrbuch- oder gar Wissenschaftstexte zu ersetzen, wird der Leser auf amüsante Weise durch eine Reihe von Phänomenen des kosmischen Mikrowellenhintergrundes geführt. Sogar eines der ungelösten Rätsel der Kosmologie, der seltsame "Cold Spot" im Mikrowellenhintergrund bekommt eine neue Erklärung.

Die Wissensvermittlung ist beiläufig und immer durch die Story vermittelt. Das Internet-Cosmic enthält kurze, interaktiv anwählbare Hintergrundinformationen zum frühen Universum, die weiter zu ausführlicheren, externen Internetseiten über Physik und Kosmologie führen. Damit soll eine breite Leserschaft erreicht werden, von Jugendlichen, die über die ungewöhnliche Surferstory angesprochen werden können, über interessierte Laien, die eine kurzweilige Einführung in den Mikrowellenhintegrund bekommen, bis hin zu Lehrern, die das Material zur Illustration ihres Unterrichts nützen können.

Die Geschichte des Cosmics wurde von den Brüdern Torsten und Jojo Enßlin entwickelt. Torsten Enßlin ist Kosmologe am MPA und leitet die deutsche Beteiligung zur Planck-Satellitenmission. Jojo Enßlin ist freischaffender Illustrator, Wellenreiter und Mitbegründer der Galerie Revolver in Düsseldorf. Das MPA ist eines der führenden Institute für theoretische Astrophysik und hat einen Schwerpunkt seiner Forschung in der Kosmologie.

Der Cosmic ist in Deutsch und Englisch unter den unten stehenden Links zu finden. Dort finden sich auch Links zu Screenshots als Pressematerial sowie Links zu den weiteren Aktivitäten des MPAs zum "Internationalen Jahres der Astronomie 2009".

Weitere Information:

linkPfeil.gifCosmic
linkPfeil.gifScreenshots als Pressematerial
linkPfeil.gifInternationalen Jahres der Astronomie 2009

Weitere Information erhalten Sie von:

Dr. Torsten Enßlin
Max-Planck-Institut für Astrophysik
Phone: +49 89 30000-2243
Fax: +49 89 30000-3569
Email: ensslinmpa-garching.mpg.de

Jojo Ensslin
Hermannstrasse 36
40233 Düsseldorf
Phone: 0179/4989139
Email: jojojojoensslin.de



drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 23.8.2010