MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 

  Mikhail Revnivtsev erhaelt Wissenschafts- und Innovationspreis vom Praesidenten der Russischen Foederation

Mikhail Revnivtsev erhält Wissenschafts- und Innovationspreis vom Präsidenten der Russischen Föderation

Mikhail Revnivtsev, Research Fellow des Exzellenzclusters "Origin and Structure of the Universe" und davor Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Astrophysik, gehört zu den Preisträgern des russischen Wissenschafts- und Innovationspreises, der dieses Jahr erstmals vergeben wurde. Die Gewinner erhielten ihre Auszeichnungen aus der Hand des Präsidenten der Russischen Föderation, Dmitry Medvedev, am 9. Februar 2009 im Rahmen einer Zeremonie im Moskauer Kreml. Der Preis, Forschungsmittel über jeweils einen Betrag von 2,5 Millionen Rubel (rund 50.000 Euro), wurde an vier junge Wissenschaftler für ihre herausragenden Leistungen in Wissenschaft und Technologie verliehen.

© The Presidential Press and Information Office

Mikhail Revnivtsev beschäftigt sich mit der Erforschung von Schwarzen Löchern und Galaxienhaufen. Sein Hauptarbeitsgebiet ist die Röntgenemission der galaktischen Scheibe und die Frage nach ihrem Ursprung. Lange Zeit war es ein Rätsel, ob stellare oder nichtstellare Objekte die Quellen dieser Strahlung sind.

Dr. Revnivtsev erhielt den Preis für seine wichtigen Beiträge zur Klärung dieser Frage. Seine Arbeiten haben zu einem besseren Verständnis der Natur der galaktischen und extragalaktischen Quellen von Röntgenstrahlung geführt. Ein großer Teil der Forschung von Dr. Revnivtsev wurde am Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Zusammenarbeit mit anderen Wissenschaftlern des MPA durchgeführt. Dr. Revnivtsev wurde im August 2008 als Research Fellow in den Exzellenzcluster "Universe" aufgenommen.


Weitere Informationen:

linkPfeilExtern.gifThe Presidential Press and Information Office



drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 23.8.2010