MPA-STARTSEITE 
Zurueck zur Startseite
 

  Latsis Preis 2008 fuer Simon White

Simon White mit dem Latsis Preis der Europäischen Science Foundation für 2008 ausgezeichnet

Die Europäische Science Foundation (ESF) hat bekanntgegeben, dass der Latsis Preis für 2008 an Professor Simon White, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching, verliehen wird. Der Latsis Preis ehrt Wissenschaftler, denen herausragende Fortschritte in der Europäischen Forschung gelungen sind.

In der offiziellen Bekanntmachung heißt es: “ Der diesjährige Latsis Preis wird an Professor Simon White, Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik, für seine herausragenden Beiträge in der Astrophysik verliehen.
Simon White hat entscheidende Pionierarbeit bei der Erforschung der kosmischen Strukturbildung von Materie und ihrer Entwicklung im Universum geleistet. Das durch Computersimulationen von ihm maßgeblich mitentwickelte Modell der hierarchischen Entstehung von Galaxien und Galaxienhaufen ist zu einem wichtigen Bestandteil des heute weitgehend akzeptierten Standardmodells der kosmischen Entwicklung geworden. Whites Forschung hat gezeigt, dass ein von kalter Dunkler Materie, deren Natur bislang ungeklärt ist, dominiertes Modell des Weltalls mit den beobachteten großräumigen Strukturen von Galaxien in Einklang ist. Neue Beobachtungen stützen die Modellrechnungen und bestätigen deren Vorhersage, dass warme Dunkle Materie (z.B. Neutrinos mit einer kleinen Masse) ausgeschlossen werden kann.
Die Leistungen von Simon White in der Kosmologie sind wohl bekannt - er ist Mitglied in der Royal Society, ausländisches Mitglied der National Academy of Sciences der Vereinigten Staaten, Mitglied der "Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina". Seit den 1990er Jahren und ganz besonders nachdem er das Max-Planck-Institut für Astrophysik zu einem führenden europäischen und weltweiten Zentrum für theoretische Astrophysik gemacht hat, steht Simon White an vorderster Front bei der Erforschung der Entstehung und Entwicklung von Galaxien.
Der europäische Latsis Preis ist mit 100.000 Schweizer Franken (€ 65,000) dotiert. Er wird von der in Genf sitzenden Latsis Stiftung finanziert und von der European Science Foundation an Personen oder Gruppen vergeben, die nach Meinung der Jury den bedeutendsten Beitrag in einem Forschungsfeld in Europa geleistet haben. ”


Weitere Informationen:

linkPfeilExtern.gifLatsis Preis
linkPfeilExtern.gifEuropean Science Foundation


Weitere Information erhalten Sie von:
Cornelia Rickl, Max-Planck-Institut für Astrophysik
Tel. 089/30000-2201
E-mail: crickl mpa-garching.mpg.de


drucken.gif Druckversion topPfeil.gif Top
© 2003, Max-Planck-Gesellschaft, München
Letzte Änderung: 23.8.2010